Nebenberuflich zum Betriebswirt

Die Seite für die nebenberufliche Weiterbildung zum staatlich geprüften Betriebswirt

Steuerberater – Welche Voraussetzungen sind erforderlich?

| Keine Kommentare

Steuerberater – Welche Voraussetzungen sind erforderlich?

In Deutschland darf nicht jeder steuerberatend tätig werden. Der Berufszugang ist streng geregelt und nicht wenige starten ihre Karriere als Steuerberater mit einem Studium der Betriebswirtschaft. Die Steuerberaterprüfung ist von vielen Absolventen gefürchtet, da es eine sehr hohe Durchfallquote gibt. Eine Alternative zum Steuerberater ist eine Karriere als Berater bei der Vereinigten Lohnsteuerhilfe e. V. – hier ist der Zugang deutlich einfacher. Nichtdestotrotz sind Berater im Steuerbereich Personen, die ein sehr großes Know-how benötigen und zudem eine besondere Vertrauensstellung innehaben. Welche Voraussetzungen haben beide Berufsbilder?

Voraussetzungen zum Steuerberater

Wer Steuerberater werden möchte, muss eine Steuerberaterprüfung absolvieren. Für die Zulassung zu dieser Prüfung ist ein Studium oder eine entsprechende Ausbildung erforderlich, bei der die Absolventen auch eine gewisse Praxiszeit vorweisen müssen. Ein Steuerberater muss sich schon Jahre zuvor auf die Prüfung vorbereiten und seine ganze Karriereplanung darauf ausrichten. Hierfür gibt es zwei verschiedene Wege:

  1. Einer dieser Wege führt über die Ausbildung zum Steuerfachangestellten, wofür die mittlere Reife, ein Fachabitur oder ein normales Abitur erforderlich sind. Nach erfolgreichem Absolvieren der Prüfung zum Steuerfachangestellten ist noch einmal eine zehnjährige Berufserfahrung erforderlich, bis die Zulassung zur Steuerberaterprüfung erfolgt. Alternativ können Steuerfachangestellte, die entweder das Abitur oder die Fachhochschulreife besitzen, auch ein berufsbegleitendes Studium oder ein Fernstudium absolvieren.
  2. Der zweite Weg geht über das Studium. Studenten können mit einem Bachelor die Prüfung zum Steuerberater absolvieren, müssen allerdings eine dreijährige Berufstätigkeit vorweisen. Diese Berufserfahrung kann um ein Jahr verkürzt werden, wenn noch nach dem Bachelor der Master angehängt wird.

Nachdem die Prüfung bestanden ist, ist noch ein Bestellungsverfahren bei der Steuerberaterkammer erforderlich. Hierzu muss der potenzielle Steuerberater einen Antrag stellen und die Steuerberaterkammer bestellt ihn daraufhin als Steuerberater.

Financial consultant presents bank investments to a young couple. Taken at iStockalypse Milan.

Financial consultant presents bank investments to a young couple. Taken at iStockalypse Milan.

Voraussetzungen zum Berater in einer VLH Beratungsstelle

Als Berater bei der Vereinigten Lohnsteuerhilfe e.V. sind die Voraussetzungen nicht ganz so streng wie bei einem Steuerberater:

  • Abschluss in einem steuerberatenden Beruf
  • Abschluss in einem wirtschaftsberatenden Beruf
  • Abschluss in einem kaufmännischen Beruf und mindestens drei Jahre Berufspraxis sowie Erfahrungen im Einkommensteuerrecht
  • anerkannter Steuerberater
  • abgeschlossene Ausbildung als Steuerfachwirt
  • abgeschlossene Ausbildung als Steuerfachgehilfe
  • abgeschlossene Ausbildung als Steuerfachangestellter
  • Bilanzbuchhalter
  • Buchführungshelfer
  • ehemaliger Finanzbeamter
  • niedergelassener Rechtsanwalt

Die genauen fachlichen Qualifikationen sind dem §23 Abs. 3 Steuerberatungsgesetz zu entnehmen.

Persönliche Voraussetzungen für beide Berufsbilder

Neben den zuvor genannten formalen Voraussetzungen sind aber auch einige persönliche Voraussetzungen erforderlich. Diese sind:

  • Verständnis für finanzielle und wirtschaftliche Zusammenhänge
  • gutes Zahlenverständnis
  • gute Reputation und keine Vorstrafen
  • Interesse an rechtlichen und steuerlichen Fragen
  • Serviceorientierung und Kontaktfreudigkeit
  • gründliches Arbeiten

Bild 1: ©istock.com/elenaleonova
Bild 2: ©istock.com/kristian sekulic

(Visited 174 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.