Nebenberuflich zum Betriebswirt

Die Seite für die nebenberufliche Weiterbildung zum staatlich geprüften Betriebswirt

kritik vollkostenrechnung

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Vollkostenrechnung und Teilkostenrechnung?

| Keine Kommentare

Die beiden grundlegenden Methoden der Kostenrechnung sind die Vollkostenrechnung und die Teilkostenrechnung. Wie sich die Vollkostenrechnung definiert und wo der Unterschied zur Teilkostenrechnung liegt, erfährst du in diesem Artikel.

Definition der Vollkostenrechnung

Bei der Vollkostenrechnung werden alle Unternehmenskosten auf den Kostenträger umgelegt und der Verkaufspreis ermittelt.

 

Vollkosten berechnen: 1 Schritt

Hierzu werden die Kosten der Produktion zunächst in Einzel- und Gemeinkosten aufgeschlüsselt. Einzelkosten sind dem Produkt direkt zuzurechnen, beispielsweise die Kosten für Produktionsmaterial. Gemeinkosten sind dem Produkt nicht direkt zuzuordnen, beispielsweise die Beleuchtung der Produktionshalle, wenn dort auch noch andere Produkte hergestellt werden.

 

  1. Schritt: Ermittlung der Kostenstelle

Hier werden die Gemeinkosten anteilig dem Produkt zugeordnet. Ein in der Praxis hierzu häufig verwendetes Hilfsmittel ist der Betriebsabrechnungsbogen.

 

3 Schritt: Ermittlung des Verkaufspreises

Bei der Vollkostenrechnung werden hier die bisher errechneten Kosten zusammengerechnet. Somit hat das Unternehmen seine Selbstkosten erfasst. Bei der weiteren Kalkulation würde dann noch der Gewinn dazugerechnet, dass soll aber nicht das Thema dieses Artikels sein.

 

Wo ist nun der Unterschied zwischen Vollkosten- und Teilkostenrechnung?

Bei der Vollkostenrechnung werden alle entstandenen Kosten auf den Kostenträger umgerechnet.

Und genau hier ergibt sich berechtigte Kritik an der Vollkostenrechnung: Die Teilkostenrechnung ist im Vergleich zur Vollkostenrechnung wesentlich detaillierter. Bei der Teilkostenrechnung werden einzelne Deckungsbeiträge berechnet und das Management kann wesentlich genauer identifizieren, wo Probleme liegen, falls ein Produkt nicht profitabel verkauft wird. Bei der Vollkostenrechnung werden einfach sämtliche Kosten berechnet und erst zum Schluss kann festgestellt werden, ob das Produkt mit Gewinn oder Verlust verkauft werden würde.

 

Fazit zum Unterschied zwischen Vollkostenrechnung und Teilkostenrechnung

Die Vollkostenrechnung kann durchaus dazu dienen, einen Verkaufpreis zu ermittelt. Bei Abweichungen von den geplanten Zahlen (Umsatz oder verkaufte Menge) ist die Identifikation von Schwachstellen wesentlich schwerer als mit der Teilkostenrechnung.

(Visited 7.454 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.