Nebenberuflich zum Betriebswirt

Die Seite für die nebenberufliche Weiterbildung zum staatlich geprüften Betriebswirt

Prüfung Betriebswirt

Vorbereitung auf die Prüfung zum staatlich geprüften Betriebswirt 2015

| 1 Kommentar

Für den Abschlussjahrgang des Jahres 2015 beginnt jetzt die „heiße Phase“.

In Hessen finden die Prüfungen zum staatlich geprüften Betriebswirt 2015 am 18. und 20. Mai statt. Ich denke, in den anderen Bundesländern werden die Termine ähnlich liegen. Hier findest du den Prüfungsplan der Martin Luther King Schule in Kassel.

Heute möchte ich dir noch mal ein paar Tipps und Hinweise mit auf den Weg geben, um die Prüfung optimal hinter dich zu bringen.


https://www.youtube.com/watch?v=vMHjymChWds

Wie läuft die schriftliche Prüfung zum staatlich geprüften Betriebswirt 2015 ab?

Hierzu erstmal der grundsätzliche Ablauf. Die beiden Prüfungstage der schriftlichen Prüfung umfassen 6 Schuldstunden, also 4,5 Zeitstunden. Die Prüfungszeiten sind in der Regel vormittags von 08:00 Uhr bis 12:30 Uhr.

Am ersten Tag werden die allgemeinen wirtschaftlichen Fächer geprüft. Bei uns waren das Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und Rechnungswesen. Die Prüfungsfächer variieren von Bundesland zu Bundesland und stellenweise sogar von Schule zu Schule. Deine Lehrer werden dir Auskunft geben.

Pausen sind nicht vorgesehen, was ja auch recht logisch ist, da man sich sonst untereinander austauschen könnte. Zum Toilettengang wird immer nur ein Schüler rausgelassen, am Ende unserer Prüfung konnte es durchaus 30 Minuten dauern, bis man zur Toilette konnte.

Kleiner Praxistipp: Steck dir Traubenzucker ein, das erhöht deine Konzentrationsfähigkeit wesentlich.

 



Rechtliche Rahmenbedingungen

Die Lehrer der Fachschule für Betriebswirtschaft haben zwei unterschiedliche Prüfungsversionen zu erstellen. Diese werden an das staatliche Schulamt geschickt und daraufhin überprüft, ob sie den Vorgaben entsprechen.

 

Vorbereitung der Prüfung zum staatlich geprüften Betriebswirt

In der Regel wird man bei der Vorbereitung der Prüfung gut unterstützt. Wir sind mit unseren Lehrern noch mal den entsprechenden Stoff durchgegangen, den wir während unserer Weiterbildung erarbeitet hatten. Bei Fragen standen uns die Pädagogen immer mit Rat und Tat zur Seite. Deswegen auch ein wichtiger Tipp, der sich am meine Lerntipps anschließt: Beginne rechtzeitig mit dem Lernen und lerne auch mehrfach. Das lohnt sich. So siehst du rechtzeitig, welche Themengebiete du noch nicht komplett verstanden hast und kannst dich rechtzeitig bei den Lehrern erkundigen, um deine Lücken zu schließen. Ich habe auch einen Artikel über die besten Lerntechniken geschrieben.

Die wichtigsten Lernhilfen auf den Punkt gebracht

Mehrfach lernen

Ich hatte es in einem anderen Blogbeitrag schon benannt. Hier findest du weitere Hilfen gegen Prüfungsangst. Wiederholung ist die Mutter allen Lernens. Wiederholung ist die Mutter allen Lernens. Wiederholung ist die Mutter allen Lernens. Wiederholung ist die Mutter allen Lernens. Also: Gib dich nicht damit zufrieden, den Stoff einmal durchgegangen zu sein. Mach die Übungsaufgaben mehrfach und gib dir am Ende Punkte für deine Aufgaben. Sei ehrlich zu dir selbst und bewerte dich nicht besser als du solltest.

Wenn du willst, kannst du die Aufgaben auch von einem Klassenkameraden überprüfen lassen. Weiterer Praxistipp: Notier dir, was du nicht verstanden hast und frage bei deinen Lehrern konkret nach. Bitte erspar den Lehrer den Spruch „Das habe ich aber nicht verstanden“, sondern frage gezielt nach den Inhalten, die du genau nicht verstanden hast. Strategien gegen Prüfungsangst Bilde Lerngemeinschaften und lerne in der Gruppe

So zwingst du dich, zu lernen. Wenn du sowieso schon einige Kilometer zu deinen Klassenkameraden gefahren bist, kannst du auch lernen. Die Lerngemeinschaft lässt sich übrigens auch steuerlich absetzen.

 

 

Akzeptiere Nervosität

Es ist eine der wichtigsten Prüfungen in deinem Leben. Selbstverständlich ist da jeder nervös. Akzeptiere das und hol dir im Vorfeld Selbstvertrauen durch eine gute Vorbereitung.

 

Eine positive Einstellung als Strategie gegen Prüfungsangst

Stell dir vor, wie es ist, wenn du die Prüfung bestanden hast. Ein tolles Gefühl, oder? Gehe mit dieser Einstellung in die Prüfung. Weitere Strategien gegen Prüfungsangst.

 

Welche Tipps würdest du noch geben? Ich freue mich auf Hinweise von dir im Kommentarfeld.

Ich würde mich freuen, wenn du diesen Artikel teilst!

(Visited 771 times, 1 visits today)

Ein Kommentar

  1. Pingback: Was tun gegen Prüfungsangst? Teil 1 - Nebenberuflich zum Betriebswirt

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.