Nebenberuflich zum Betriebswirt

Die Seite für die nebenberufliche Weiterbildung zum staatlich geprüften Betriebswirt

Zeitmanagement im Studium
Zeitmanagement im Studium

Zeitplanung im Studium

| Keine Kommentare

Das deine Weiterbildung stressig und zeitintensiv ist, brauche ich dir wohl nicht mehr zu sagen. Heute mal einige Tipps für eine gute und effektive Zeitplanung und ein sinnvolles Zeitmanagement im Studium.

https://youtu.be/Kh9qgTGy6RA

Wie definiert sich ein gutes Zeitmanagement bzw. eine gute Zeitplanung?

Grundsätzlich kann man sagen, dass du mit einer guten Zeitplanung – unabhängig ob im Studium, im Beruf oder anderweitig – deine Aufgaben in einer zur Verfügung stehenden Zeit erledigen willst oder musst.

Das ist ähnlich wie in der Volkswirtschaftslehre knappe Güter sinnvoll aufgeteilt werden müssen. Im Betrieb sind das Zeit, Geld und Material. Beim Zeitmanagement im Studium geht es hauptsächlich um die Zeit, weniger um Geld oder Material.

 

Ich hatte ja keine Zeit zum Lernen…

…ist das so, oder hattest du vielmehr keine Lust zum Lernen?

Die meisten Leute, die sich über Zeitmangel beschweren, kennen sich verdächtig gut mit Computerspielen, den Inhalten von Serien oder Fußballergebnisse aus. Und nur bei den Wenigsten liegt das daran, dass sie eine gute Zeitplanung haben.

Hier meine Hinweise, wie du ein effektives Zeitmanagement und eine gute Zeitplanung hinbekommen kannst.

 

Essenziell bei einer guten Zeitplanung im Studium: Die To do Liste , oder – Visualisieren, was zu tun ist

Die To do Liste ist ein ebenso einfacher wie effektiver Trick: Nimm dir ein Stück DIN A4 Papier und schreibe auf, was zu tun ist. Nun ordnest du das, was zu lernen ist, nach Wichtigkeit. Die wichtigsten und dringlichsten Dinge nach oben und anschließend absteigend nach unten.

Alles, was erledigt ist, streichst du leserlich.

Diese Methode hat zwei Vorteile: Durch die Auflistung wirst du merken, dass gar nicht so viel zu tun ist, wie du eigentlich dachtest. Außerdem motiviert es dich, wenn du durch das leserliche Streichen siehst, wie viel du schon abgearbeitet hast.

Das mache ich bei meinem Blog übrigens auch. Alles, was zu tun ist, nach Wichtigkeit auflisten und alles Erledigte streichen.

 

Feste Zeiten

Lege dir im Voraus Zeiten fest, wann du lernen willst. Wenn du freitags früher Feierabend hast, nutze diesen Zeitraum, um deine Hausaufgaben zu erledigen.

In der Klausurphase kannst du diese Zeit entsprechend für die Klausurvorbereitung nutzen. Diese Zeiten solltest du dir grundsätzlich komplett frei halten und keinen anderen Termin auf diesen Zeitraum legen.

Zeitplanung im Studium

Konzentration auf eine Tätigkeit

Zu viele Jäger sind des Hasen Tot. Konzentriere dich immer auf eine Aufgabe und nimm dir die Zeit, bis sie erledigt ist. Du solltest dich nicht hetzen, aber auch nicht trödeln. Wichtig ist zu beginnen und die Aufgabe durchzuziehen, bis sie fertig bearbeitet ist.

 

Zeitplanung mit festgelegten Deadlines

Überlege dir genau, bis wann du bestimmte Lerninhalte erledigt haben willst. Beispiel: Bis Freitag, 19. Mai, will ich alle Themen für die VWL Klausur gelernt haben.

 

Realistische Zwischenziele setzen

Außerdem solltest du dir Zwischenziele setzen. Für eine Mathematikklausur wirst du in der Regel zwei bis drei Wochenenden einplanen müssen. Wenn dir dein Lehrer Übungszettel als Vorbereitung gegeben hat, überlege dir, bis wann du welchen Zettel abgearbeitet haben musst.

Praxistipp: Ein gutes Zeitmanagement im Studium beinhaltet auch Pufferzeiten. Also plane von vornherein ein bis zwei Tage ein, falls wirklich mal etwas Dringendes dazwischen kommt und du nicht lernen kannst. Außerdem kann es immer mal länger dauern, falls du bestimmte Lerninhalte nicht direkt verstehst.

 



Umgang mit Arbeiten, an denen man keinen Spaß hat: Trotzdem beginnen

Denk mal eine Sekunde nach, wie lange du Aufgaben vor dir her schiebst, auf die du keine Lust hast, und das Ganze unabhängig von der Schule; die Wohnung putzen, das Auto waschen oder die Steuererklärung machen.

Es gibt immer Tätigkeiten, auf die man keine Lust hat. Keine Lust zum Lernen gehört da genauso dazu und die Ausrede „Ich hatte aber keine Zeit zum Lernen“ hilft dir auch nicht.

Deswegen mein Tipp: Fang an! Erledige die Arbeiten, auf die du keine Lust hast, als Erstes. Dann kannst du dich auf alles Andere konzentrieren.

 

Auch ein wesentlicher Teil eines guten Zeitmanagements: Ablenkungen abstellen

Zum Zeitmanagement im Studium gehört auch, dass du dich intensiv auf deine Lerninhalte konzentrierst. Also stell alles ab, was dich ablenken könnte; das Radio, fahr den PC runter und schalte dein Handy ab.

 

Ordnung in deinen Unterlagen

Kauf dir einen DIN A4 Ordner und hefte alle Unterrichtsunterlagen ordentlich in chronologischer Reihenfolge ab. Du glaubst gar nicht, wie viel Zeit verloren geht, wenn du deinen Ordner durchforsten musst.

Achte auch darauf, dir die Unterrichtsmaterialien von deinen Freunden mitbringen zu lassen, wenn du mal gefehlt hast. Das Suchen im Ordner ist außerdem extrem nervig.

 

Lerne ordentlich und gründlich, aber vermeide Perfektion

Ich hatte in meinem Artikel zur 80 / 20 Regel schon ausführlich erläutert, warum Perfektion eher hinderlich ist. Im englischen Sprachraum wird Perfektionismus übrigens als berufliche Schwäche angesehen.

Ella the bee: Auch bekannt von Youtube. Bestelle das Buch jetzt!

 

Ein Tipp und zugleich die Konsequenz einer guten Zeitplanung im Studium – Abschalten und Ruhepausen

Wenn du ein Zwischenziel rechtzeitig oder sogar im sehr positiven Fall früher als geplant erreichst, solltest du dir eine Pause gönnen. Geh ins Kino, treffe dich mit Freunden oder mache etwas Anderes, woran du Spaß hast. Pause machen lädt die Energietanks wieder auf und du kannst mit vollem Elan an die Aufgaben gehen.

Was sind deine Tipps für eine gute Zeitplanung und ein gutes Zeitmanagement im Studium? Wie organisierst du den Spagat zwischen Beruf, Weiterbildung und Lernphasen? Ich freue mich auf Meinungen und Hinweise im Kommentarfenster.

Ausnahmsweise gibt es morgen schon einen neuen Artikel. Auch wieder mit dem Thema Zeitmanagement.

Ich würde mich freuen, wenn du diesen Artikel teilst!

(Visited 208 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.