Nebenberuflich zum Betriebswirt

Die Seite für die nebenberufliche Weiterbildung zum staatlich geprüften Betriebswirt

Formale Vorschriften beim Schreiben der Projektarbeit zum staatlich geprüften Betriebswirt – Teil 1

| Keine Kommentare

Noch einige zusätzliche formale Vorschriften

Dieser Artikel ergänzt Teil 11 meiner Serie und überschneidet sich stellenweise. Es geht hier sehr ins Detail und einige Anmerkungen könnten dir selbstverständlich vorkommen.

Das ganze Thema ist etwas trocken, aber wichtig. Das ist die erste Hälfte von Teil 14 meiner Serie zur Erstellung der Projektarbeit zum staatlich geprüften Betriebswirt.

Ich würde dir auch empfehlen, das Video zu schauen und den Text zusätzlich zu lesen. Manche Dinge kann ich im Video besser erläutern, die Anderen im Text.

https://youtu.be/UX3lhqnYIM4

Hier das Inhaltsverzeichnis der Serie.

Teil 1 – Schnell zusammenfinden

Teil 2 – Definition der Projektarbeit

Teil 3 – Welche Themen eignen sich für die Projektarbeit – und welche nicht?

Teil 4 – Alte Jahrgänge befragen

Teil 5 – Den richtigen Projektpartner finden

Teil 6 – Kontakt zwischen Schule und Projektpartner

Teil 7 – Ein extrem hilfreiches Projektmanagement Tool

Teil 8 – Die richtige Aufgabenverteilung beim Projektarbeit schreiben

Teil 9 – Richtige und effektive Kommunikation im Projekt: Telefonkonferenzen

Teil 10 – Kreativität und Entwicklung eigener Lösungsansätze im Projekt

Teil 11 – Deckblatt, Aufbau und Gliederung der Projektarbeit (1. Teil)

Teil 11 – Deckblatt, Aufbau und Gliederung der Projektarbeit (2. Teil)

Teil 12 – Die richtige Quellenangabe und rechtliche Vorgaben dazu

Teil 13 – Erfolgreiche Präsentation der Projektarbeit zum staatlich geprüften Betriebswirt – Video 1

Teil 13 – Erfolgreiche Präsentation der Projektarbeit zum staatlich geprüften Betriebswirt – Video 2

Teil 14 – Formale Vorschriften bei der Erstellung der Projektarbeit – Video 1

Teil 14 – Formale Vorschriften bei der Erstellung der Projektarbeit – Video 2

Teil 15 – Wer schreibt die Projektarbeit zum staatlich geprüften Betriebswirt?

Teil 16 – Zusammenfassung der Serie „Erfolgreiche Erstellung der Projektarbeit zum staatlich geprüften Betriebswirt“

Papierformat

Das Papierformat ist DIN A4.

Selbstverständlich und logisch? Nicht zwangsläufig. In Teil 7 der Serie gebe ich dir den Tipp, einen Projektstrukturplan (PSP) zu erstellen. Dieser besteht im Prinzip aus einer Exceltabelle mit dem Projekttitel und weiteren Angaben.

 

Projektarbeit BeispielFür eine Großansicht des Projektstrukturplans auf das Bild klicken.

 

Inhalte sind Arbeitspakete und daraus abgeleitet Tätigkeiten. Dazu werden noch verbindliche Zeiträume bis zur Erledigung eingetragen und wer für die Aufgabe verantwortlich ist.

Vielleicht möchtest du die Zeiträume zur Erledigung anhand eines Balkendiagramms darstellen, wie du es im Fach Projektmanagement gelernt hast. Dann kann der Projektstrukturplan stark in die Breite gehen.

Hier könntest du auf die Idee kommen, ein etwas breiteres Blatt für deinen Projektstrukturplan in die Anlage deiner Projektarbeit zu legen, so dass man diesen dann aufklappen kann. Es gibt durchaus Argumente, die dafür sprechen, das zu tun. Es ist aber nicht erlaubt. Gemäß Vorschrift musst du ein DIN A4 Format nutzen (im Video findest du dazu ein Beispiel).

Seitenabstände, Formatvorgaben und Formatempfehlungen

Die Seitenabstände betragen links 3,5cm und rechts 3,0cm. Oben sind es 3,0cm und unten 2,0cm.

Die Schriftgröße liegt bei 11 Punkt in Arial mit 1,5fachem Zeilenabstand. Achte auf die Ausrichtung im Blocksatz. Die Schriftfarbe ist schwarz.

Wichtige Inhalte kann man kursiv setzen, um sie hervorzuheben. Das sollte man aber nicht übertreiben. Hier gibt es unterschiedliche persönliche Präferenzen und ich würde dir ein Gespräch mit deiner projektbetreuenden Lehrkraft empfehlen.

Kennzeichnung der Seiten

Auf dem Titelblatt wird keine Seitennummer eingetragen, trotzdem wird es „mitgezählt“. Das heißt, die zweite Seite mit dem Sperrvermerk bekommt die Zahl „II“, also „römisch zwei“.

Das folgende Inhaltsverzeichnis, Abbildungs- und Abkürzungsverzeichnis mit ebenfall mit römischen Zahlen gekennzeichnet. Die eigentliche Inhalt – bitte beachte die maximal 30 Seiten – wird mit lateinischen Ziffern nummeriert.

Die Anlage wie die eidesstattliche Versicherung, das Quellen- und Anlagenverzeichnis bekommen wieder die römischen Ziffern. Bitte beachte hierbei, dass die römische Nummerierung aus dem ersten Teil deiner Projektarbeit fortgeführt wird. Die Seitenzahlen werden rechts unten eingefügt.

Der Klassiker: Gablers Wirtschaftslexikon. Beantwortet alle Fragen zur Betriebswirtschaftslehre.

Kopf- und Fußzeilen

Hier wird das eingetragen, was den Lesefluss unterbrechen oder stören würde. Wir haben in die Kopfzeile lediglich das Logo unseres Projektpartners eingefügt.

In der Fußzeile werden die Fußnoten näher erläutert, beispielsweise eine Quellenangabe oder ein Zitat. Die Obergrenze der Fußzeilengröße liegt bei einem Viertel der kompletten Seite. Im Sinne der besseren Optik solltest du diese Grenze aber bei Weitem nicht ausreizen. Grafiken oder Abbildungen dürfen nicht in die Fußzeile eingefügt werden.

Abkürzungsverzeichnis

Das Abkürzungsverzeichnis kommt nach dem Abbildungsverzeichnis, was wiederum direkt dem Inhaltsverzeichnis folgt.

Titelblatt

Das Titelblatt beginnt links oben mit der Bezeichnung deiner Schule. Wenn deine Schule ein Logo hat kannst du dieses recht oben einfügen. Sprich vorher mit der Schule, ob das erlaubt oder gewünscht ist.

Darauf folgt relativ mittig der deutsche Projekttitel und dann der englische. Im Folgenden wird der Projektpartner genannt.

Gegen Ende des Blattes werden die Verfasser aufgezählt, der projektbetreuende Lehrer, Ort und Datum.

Hier findeste du ein Beispiel:  Deckblatt Betriebswirtsarbeit – Deckblatt-Betriebswirtsarbeit

Ich würde mich freuen, wenn du diesen Artikel teilst!

(Visited 235 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.