Nebenberuflich zum Betriebswirt

Die Seite für die nebenberufliche Weiterbildung zum staatlich geprüften Betriebswirt

Staatlich geprüfter Betriebswirt vs. Betriebswirt VWA

| Keine Kommentare

Heute kommt ein Artikel über die Vor- und Nachteile zweier Weiterbildungen, also einen Vergleich staatlich geprüfter Betriebswirt vs. Betriebswirt VWA.

Welche Vorteile bietet die Weiterbildung zum staatlich geprüften Betriebswirt, welche Vorteile hat die Weiterbildung zum Betriebswirt (VWA)? Letztendlich muss natürlich jeder für sich die Entscheidung treffen, wo man sich weiterbildet. Allerdings habe ich auch eine Meinung dazu und möchte diese hier äußern.

https://www.youtube.com/watch?v=B9FHY7r-XJ8

 

Bekommt man ein Wirtschaftsdiplom als Betriebswirt VWA?

Zunächst mal ja. Man bekommt ein Wirtschaftsdiplom als Betriebswirt (VWA) und darf sich grundsätzlich als Betriebswirt (VWA) bezeichnen.

 

Betriebswirt VWA Kosten

Staatlich geprüfter Betriebswirt vs. Betriebswirt VWA

 

Welche Vorteile hat das Studium zum Betriebswirt (VWA)?

Zunächst mal unterrichten meinem Wissen nach Professoren und Dozenten von Universitäten. Das bedeutet also, dass die Abendstudenten von qualifiziertem Personal ausgebildet werden. Somit kann diese Weiterbildung eher mit einem Universitätsstudium gleichgesetzt werden, als der staatlich geprüfte Betriebswirt.

Ebenfalls kann man als Betriebswirt (VWA) im Hauptstudium einen Schwerpunkt wählen, ebenso wie der staatlich geprüfte Betriebswirt. Das würde ich grundsätzlich als positiv beurteilen.

 

Aufbau des Studiums zum Betriebswirt (VWA)

Das Studium besteht ähnlich dem des staatlich geprüften Betriebswirts aus zwei Teilen.

Nach dem erfolgreichen Abschluss der ersten Studienstufe nach einem Jahr erhält man einen berufsspezifischen Abschluss. In meinem Fall als Personaler wäre das der „Personalmanagement Ökonom(VWA)“.

Nach dem erfolgreichen Abschluss der zweiten Studienstufe nach drei Jahren erhält man den Titel „Betriebswirt (VWA). Dieser Abschluss berechtigt zum weitergehenden Studium zum Bachelor (VWA). Diesen Abschluss erhält man nach weiteren drei Semestern.

Hierzu ein Tipp: Als staatlich geprüfter Betriebswirt kannst du dir deine bisherigen Studienleistungen anerkennen lassen und steigst zu Beginn des sechsten Semesters ein. Du brauchst also lediglich ein Semester mehr zu absolvieren als die „reinen VWAler“ und hast eine Menge Geld gespart.

 

Nachteile des Studiums zum Betriebswirt (VWA)

Die Weiterbildung zum Betriebswirt (VWA) hat den großen Nachteil, dass sie staatlich nicht anerkannt ist.

Für Positionen zum Beispiel beim Staat hat man dann nichts in der Hand. Und da bringt einem auch ein schöner Titel nichts.

Pro und Contra staatlich geprüfter Betriebswirt

Staatlich geprüfter Betriebswirt vs. Betriebswirt VWA

 

Kosten Betriebswirt (VWA)

Welche Kosten schlagen bei der Weiterbildung zum Betriebswirt (VWA) zu Buche?

Für die 36 Monate der Ausbildung fallen ca. 5.000 Euro an Kosten an (Quelle). Eine Menge Geld also.

 

Mit welchem Zeitaufwand ist beim Studium zum Betriebswirt (VWA) zu rechnen?

Das Studium findet zwei bis drei Mal pro Woche statt und gegebenenfalls samstags. Die Zeiten sind von 18:00 Uhr bis 21:15 Uhr und am Samstag von 08:30 Uhr bis 15:45 Uhr. Hier kommt es auf den Standort an, wie die Vorlesungen geplant werden.

 

Vorteile des staatlich geprüften Betriebswirt zum Betriebswirt (VWA)

Welche Vorteile hat die Weiterbildung zum staatlich geprüften Betriebswirt?

Zunächst sehe ich es als Vorteil, dass die Weiterbildung staatlich anerkannt ist. Wie eben geschrieben, ist das eben beim Betriebswirt (VWA) nicht so.

 

Nachteile des staatlich geprüften Betriebswirt zum Betriebswirt (VWA)

Hier habe ich lediglich einen kleinen Makel gefunden. Der staatlich geprüfte Betriebswirt ist im Vergleich zum Betriebswirt (VWA) kein universitäres Studium.

Private Arbeitgeber haben tendenziell weniger Probleme damit, eine Weiterbildung zum Betriebswirt (VWA) anzuerkennen, als ein staatlicher Arbeitgeber. Demnach könnte diese Weiterbildung eher als höherwertig anerkannt werden. Das hängt aber vom Arbeitgeber ab.

 

Aufbau des Studiums zum staatlich geprüften Betriebswirt

Ich diese Weiterbildung besteht aus zwei Teilen.

Das Grundstudium dauert 3 Semester, also 1,5 Jahre. Im Grundstudium hast du allgemeine Fächer wie Steuerlehre, Mathematik oder Informatik (und noch einige mehr). Im Hauptstudium wählst du einen Schwerpunkt nach persönlicher und beruflicher Interessenslage.

An unserer Schule wurden Personalwirtschaft, Marketing, Logistik und Controlling angeboten. Es gibt derzeit über 20 Schwerpunkte und diese variieren von Schule zu Schule.



 

Mit welchem Zeitaufwand ist beim Studium zum staatlich geprüften Betriebswirt zu rechnen?

Die Gesamtdauer meiner Weiterbildung lag bei drei Jahren. Hier kommt es auf die Schule an. Es gibt auch Fachschulen für Betriebswirtschaft, an denen die Weiterbildung bei 3,5 bis 4 Jahren dauert.

Unterrichtszeiten waren am Montag und Mittwoch von 17:00 Uhr bis 21:00 Uhr und am Samstag von 08:00 Uhr bis 13:00 Uhr. Die Unterrichtszeiten an deiner Fachschule für Betriebswirtschaft werden ähnlich sein. Insgesamt hat die Fortbildung einen Gesamtumfang von 2.400 bis 2.800 Stunden.

 

Kosten staatlich geprüfter Betriebswirt

Auf meiner Schule wurde eine Gebühr in Höhe von 90,00 Euro für die Bearbeitung meiner Anmeldung erhoben. Das schwankt von Schule zu Schule. Trotzdem sind die Kosten für die Weiterbildung zum staatlich geprüften Betriebswirt im Vergleich zum Betriebswirt (VWA) meiner Meinung nach verschwindend gering. Die direkten und indirekten Kosten (zum Beispiel für die Anfahrt zur Schule oder zu Lerngemeinschaften) kannst du übrigens steuerlich absetzen.

Kosten staatlich geprüfter Betriebswirt

Staatlich geprüfter Betriebswirt vs. Betriebswirt VWA

 

Betriebswirt VWA oder staatlich geprüfter Betriebswirt? Welches Vorgehen ist das Richtige?

Was sollte man nun tun? Ist die Weiterbildung zum staatlich geprüften Betriebswirt besser oder das nebenberufliche Studium zum Betriebswirt (VWA)?

Meiner Meinung nach überwiegen die Vorteile des staatlich geprüften Betriebswirts. Das muss aber jeder für sich entscheiden.

Wie ist deine Meinung? Welche Erfahrungen hast du gemacht?

Ich würde mich freuen, wenn du diesen Artikel teilst!

(Visited 3.902 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.