Nebenberuflich zum Betriebswirt

Die Seite für die nebenberufliche Weiterbildung zum staatlich geprüften Betriebswirt

voraussetzung betriebswirt

Vor der Weiterbildung zum staatlich geprüften Betriebswirt zu bedenken

| Keine Kommentare

Erfahre hier, welche was vor der Weiterbildung zum staatlich geprüften Betriebswirt zu bedenken ist.

Das ist mein erster Artikel. Schön, dass du dabei bist.

 

Pro und Contra Liste vor der nebenberuflichen Weiterbildung zum staatlich geprüften Betriebswirt und was zu bedenken ist

 

Zunächst solltest du überlegen, was dir das nebenberufliche Studium bringt. Erstelle ein T–Konto und schreibe auf die linke Seite, welche Vorteile dir die Weiterbildung bringt und warum sie dir nützt.

Das kann z.B. die Anerkennung von deinen Kollegen sein. Während der dreijährigen Fortbildung beweist du einen starken Willen. Deine Freunde und Kollegen werden das respektieren. Ebenfalls erlangst du Fachwissen und kannst dein Wissen später bei beruflichen Diskussionen nutzen, da du als staatlich geprüfter Betriebswirt ja breit ausgebildet bist und durch die nebenberufliche Weiterbildung zusätzlich zur Ausbildung in der Schule Praxiskenntnisse im Beruf sammelst.

Ein anderer Grund kann eine Herausforderung sein, die du gezielt suchst. Vielleicht willst du dich ja ganz einfach mal richtig anstrengen und über dich hinaus wachsen. Man ist ja im Leben meistens stolz auf das, was man sich wirklich erkämpfen musste. Da ist ein Abendstudium genau das Richtige.

Ein letzter Grund könnte einfach nur ein höheres Gehalt sein. Du hast ja schließlich bewiesen, dass du etwas leisten willst und leisten kannst. Das soll sich auch auf der Gehaltsabrechnung bemerkbar machen. Notier dir einfach deine Motivationsfaktoren für die nebenberufliche Fortbildung und was dir die Weiterbildung bringt.

Natürlich gibt es auch Gründe, die gegen die Weiterbildung sprechen. Diese kannst du auf die rechte Seite des T – Kontos schreiben. Anschließend stellst du Pro und Contra gegenüber. Ich bin mir sicher, dass die Gründe für die nebenberufliche Weiterbildung zum staatlich geprüften Betriebswirt bei Weitem überwiegen werden.

 

Mit welchen zeitlichen Belastungen ist während des Abendstudiums zu rechnen?

 

Bei mir war der Unterricht an folgenden Tagen: Montag und Mittwoch von 17:00 Uhr bis 21:00 Uhr und samstags von 08:00 Uhr bis 13:00 Uhr. Die Verteilung der Unterrichtszeiten schwankt von Bundesland zu Bundesland und stellenweise von Schule zu Schule. Für eine Klausur lernt man je nach Umfang ca. 2 bis 8 Stunden. Das hängt natürlich auch davon ab, wie einem der Stoff liegt. Pro Semester stehen etwa 8 bis 10 Klausuren auf dem Programm.

Ebenfalls waren bei uns Präsentationen ein großes Thema. Das finde ich auch richtig, da Präsentationen, unabhängig ob als staatlich geprüfter Betriebswirt oder in einer anderen Funktion, immer wichtiger werden. Hier lernst du etwas für deinen weiteren Werdegang. Die Präsentationen wurden in der Regel in Gruppenarbeiten vorbereitet und vorgetragen. In einem späteren Post werde ich Tipps und Tricks für Präsentationen vorstellen. Dabei werde ich dir die ultimative Technik verraten, wie du die Bewertung deiner Präsentation um eine ganze Note verbessern wirst. Ich will hier nicht zu viel vorwegnehmen, aber: Deine Lehrer werden begeistert sein!

Präsentationen werden erfahrungsgemäß gut bewertet. Ich habe durchschnittliche Präsis gesehen, die eine „2“ bekommen haben. Selbst eine grottenschlechte Präsi wurde wurde mit 78 Prozent, also immer noch einer „3+“ bewertet. Fleiß und gute Vorbereitung zahlen sich absolut aus.

Hier findest du die Links zu den Artikel „Tipps und Tricks für Präsentationen“.

Teil 1 – Tipps und Tricks für Präsentationen

Teil 2 – Tipps und Tricks für Präsentationen

betriebswirt voraussetzung

voraussetzung für betriebswirt

Was sagt der Arbeitgeber zu deiner nebenberuflichen Weiterbildung?

 

Ich habe das große Glück, dass ich einen super Chef hatte. Er hat mich voll und ganz bei meiner nebenberuflichen Weiterbildung zum staatlich geprüften Betriebswirt unterstützt. Ich durfte früher gehen, wenn ich Schule hatte. Auch Urlaub zu bekommen, um für Klausuren zu lernen war in der Regel kein Problem. Dafür bin ich absolut dankbar. In meiner Klasse gab es aber auch gegenteilige Fälle. Ein Mitschüler musste jeden zweiten Samstag arbeiten und bekam fast keine Unterstützung. Trotzdem hat er es geschafft. Dafür meinen absoluten Respekt.

Du solltest im Vorfeld der Weiterbildung mit deinem Arbeitgeber sprechen, wie er der Weiterbildung gegenübersteht. Grundsätzlich darf er es nicht verbieten. Ich finde aber, dass man es ansprechen sollte. Sage ihm, mit welche zeitlichen Belastungen zu rechnen ist.





Er muss damit rechnen, dass du bei starkem Arbeitsanfall keine Überstunden machen kannst und für schwierige Klausuren vielleicht den einen oder anderen Tag Urlaub nehmen musst. Außerdem solltest du genau wissen, wie viel Zeit für die Weiterbildung benötigt wird und an welchen Tagen du abends nicht zur Verfügung stehst.

Sollte dein Chef erfahrungsgemäß etwas schwierig sein, musst du dich gut vorbereiten. Schreib dir die Gründe für die Weiterbildung auf und welche Vorteile er von deiner Weiterentwicklung hat, damit du direkt Argumente hast. Außerdem solltest du bei Fragen zu den Studieninhalten Rede und Antwort stehen können. Wenn du etwas lernst, was der Firma einen Vorteil bringt, kannst du ihn überzeugen. Achte darauf, frei zu sprechen. Ein Inhalt der abgelesen oder auswendig gelernt wirkt kann dir mehr schaden als nützen.

Das sind meiner Meinung nach die Punkte, die vor der nebenberuflichen Weiterbildung zum staatlich geprüften Betriebswirt zu bedenken sind. Nächstes Mal folgt ein Artikel zum Thema, welche Arten der nebenberuflichen Weiterbildung es gibt und für wen sich welche Weiterbildung eignet.

Ich würde mich freuen, wenn du diesen Artikel teilst!

(Visited 311 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.