Nebenberuflich zum Betriebswirt

Die Seite für die nebenberufliche Weiterbildung zum staatlich geprüften Betriebswirt

Robert Weller und Michael Firnkes
Robert Weller und Michael Firnkes

Buchbesprechung: Blog Boosting von Robert Weller und Michael Firnkes

| 1 Kommentar

Einen Blog online zu stellen ist nicht leicht. Das weiß ich aus eigener Erfahrung ;-). Deswegen ist es sinnvoll, sich Hilfe von Profis zu holen.

Und das habe ich mit dem Buch „Blog Boosting“ in der Version von 2015 getan. Dieses Buch möchte ich dir in der heutigen Buchbesprechung näher vorstellen.

Was ist der Inhalt des Buchs „Blog Boosting“ von Robert Weller und Michael Firnkes

Wie der Titel schon erahnen lässt, geht es bei dem Buch um Weblogs – kurz „Blog“ genannt – und darum, wie man sie erfolgreich macht.

Dafür ist das Buch in 13 Teile aufgeteilt, die ich in diesem Artikel näher vorstellen werde.

 

Wer sind die Autoren von „Blog Boosting“?

Die Autoren sind Robert Weller und Michael Firnkes. Beide sind seit vielen Jahren erfolgreich in der Blogszene – der so genannten „Blogosphäre“ – unterwegs und haben zahlreiche erfolgreiche Blogs aufgebaut.

 

Robert Weller

Robert Weller ist Online Marketing Manager und begann seine Laufbahn im Internet mit Social Media und der Optimierung der Conversion, also der Steigerung von Verkaufszahlen. Dabei entdeckte er, wie wichtig ein enger Kontakt mit der Zielgruppe ist, um die Bedürfnisse seiner Kunden zu erkennen.

Im Jahr 2007 startete er seinen Blog toushenne.de, der sich schwerpunktmäßig mit den Themen Bloggen, Social Media und Content Strategie beschäftigt.

Interessanterweise nutzt er hier nicht das Content Management System „Wordpress“, wie ich und fast jeder andere Blogger, sondern „Contao“.

 

Michael Firnkes

Michael Firnkes ist ebenfalls hauptberuflicher Blogger.

Nach einigen anderen Fachbüchern schrieb er im Jahr 2011 die erste Version von „Blog Boosting“, die im Jahr 2015 aktualisiert und überarbeitet neu aufgelegt wurde.

Neben diesen Aktivitäten ist er heute als Corporate Blogger aktiv und betreut hier Blogs von Unternehmen.

 

Einzelne Kapitel von „Blog Boosting“

Wie in der Einleitung schon benannt, teilt sich das Buch in 13 Kapitel auf.

Diese sind:

1.) Grundvoraussetzungen für ein erfolgreiches Blogprojekt

Der Erfolg eines Blogs steht und fällt mit der Planung.

Die wichtigsten Grundvoraussetzungen für deinen Erfolg als Blogger sind:

  • Ein angemessenes schriftliches Ausdrucksvermögen
  • Interesse und Praxiskenntnisse in deinem Themengebiet
  • Grundlegende Kenntnisse über die anzuwendende Technik. Diese Anforderungen sind nicht so hoch, wer MS Word bedienen kann bekommt auch einen Blog mit WordPress online. Ich bin selber nicht sooooo technikbewandert und habe es trotzdem geschafft, derzeit mehr als 2.500 Gäste monatlich auf meinem Blog begrüßen zu dürfen.

 

2.) Dos und Dont’s beim Bloggen

Wie sagt man so schön: Es kann zehn Jahre dauern, sich einen guten Ruf aufzubauen und zehn Minuten, ihn zu zerstören.

So ist es auch beim Bloggen. Die Autoren geben hier noch mal sehr gute und praxisrelevante Tipps, wie du dir einen guten Ruf aufbaust und verhinderst, dass du ihn wieder verlierst.

 

3.) Wie kannst du den Erfolg deines Blogs messen?

Hier greifen die Autoren auf das SMART – Prinzip zurück.

Daneben geben sie einen Einblick in die Webseitenanalyse mit Google Analytics anhand von festen Kennzahlen wie Seitenaufrufe, Seiten pro Sitzung und durchschnittlicher Sitzungsdauer.

 

4.) Content für deinen Blog

Jetzt geht es ans Eingemachte. Dir werden Fragen beantwortet, wie du Inhalte für deine Webseite erstellst und welche Arten von Inhalten es gibt.

Das ist zum Beispiel Content des Autors und der so genannte „User generated Content“, also Inhalte, die die Leser beispielsweise über Kommentarfunktionen erzeugen. Insbesondere der User generated Content ist ein Qualitätsmerkmal für Google und kann deine Seite weiter nach oben pushen.

 

5.) Design deines Blogs

Du lernst etwas über eine Corporate Identity, so dass sich dein Blog von der Konkurrenz abhebt und gleichzeitig noch funktional ist.

 

6.) Search Engine Optimization (SEO) = Suchmaschinenoptimierung

Neben konkreten Strategien zur Suchmaschinenoptimierung deines Blogs werden noch weitere Hilfen vorgestellt.

Die Autoren präsentieren dir zum Beispiel das SEO Plugin „Wordpress SEO by yoast“, das in seiner Grundversion gratis ist und auf meinem Blog auch gute Dienste leistet.

 

7.) Kooperation mit deinen Lesern

Dir werden konkrete Methoden vorgestellt, wie du deine Leser zu Fans machst und ein harmonisches Verhältnis mit diesen aufbaust.

 

8.) Vermarktung deines Blogs

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, einen Blog zu vermarkten. Beispielsweise das Schreiben von Gastartikeln, Gutscheine oder dass du ein E-Book gratis zum Download anbietest.

Du findest du ein umfangreiches Angebot an Vermarktungsmöglichkeiten, die weitestgehend kostenfrei sind.

 

9.) Monetarisierung

Auch ein Blogger muss Geld verdienen, um zum Beispiel die Kosten für das Hosting wieder rein zu bekommen.

In diesem Abschnitt werden dir verschiedene Möglichkeiten vorgestellt; Google Adsense, Affiliate Marketing oder der Verkauf eigener digitaler Infoprodukte.

 

10.) Die Reichweite steigern

„Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein“ sagte einst Robert Bosch. So ist es auch bei einem (erfolgreichen) Blog.

Trotz deines Erfolgs solltest du dein Blogprojekt weiterentwickeln und optimieren. Wie das geht, erfährst du im entsprechenden Abschnitt des Buchs.

 

11.) Chancen und Risiken des Berufsbilds „Blogger“

Das Internet ist Freiheit pur.

Trotzdem gibt es auch hier rechtliche Vorgaben, die der Blogger möglicherweise unbewusst verletzt.

Das kann zu Abmahnungen durch Konkurrenten oder Anwälte führen, die schnell im vier- bis fünfstelligen Bereich liegen können. Das tut dann finanziell richtig weh. Hier erhältst du Tipps, um rechtlichen Problemen möglichst aus dem Weg zu gehen.

 

12.) Zukünftige Trends in der Blogosphäre

Die Autoren zeichnen ein Bild der Zukunft und wo sich die Blogosphäre ihrer Meinung nach hin entwickeln wird. Äußerst spannend!

 

13.) Praxistipps

Hier wird das Buch mit allen Einzelheiten zusammengefasst und du erhältst Handlungsempfehlungen, was du wann umsetzen solltest.

Du erhältst zum Beispiel den Tipp, dass du Werbung erst dann schalten solltest, wenn du über eine große Leserschaft verfügst und viele Stammleser hast.

Was habe ich in „Blog Boosting“ gelernt

Trotz, dass ich schon seit zwei Jahren Blogger bin, konnte ich wirklich einiges neues lernen.

Insbesondere habe ich gelernt, dass ich mich trotz einigen Erfolgen nie zurück lehnen darf und meinen Blog weiterentwickeln muss. In der Zukunft werde ich noch mehrere Split – Tests durchführen und vielleicht sogar ein Buch zur Weiterbildung schreiben. Das muss ich allerdings mit meinem Beruf vereinbaren und es ist noch nicht absehbar, wann ich dazu komme.

 

Pro und Contra zum Buch „Blog Boosting“ von Robert Weller und Michael Firnkes

Pro

Arbeitsbuch

Es ist ein wirkliches Arbeitsbuch, man kann und muss die Inhalte anwenden. Es ist kein Buch, das man ließt und anschließend im Schrank verstauben lässt.

 

Modularer Aufbau

Jedes Kapitel ist wie ein guter Blogartikel auf genau ein Thema ausgerichtet. Wenn du etwas nachschlagen willst, findest du die entsprechenden Informationen direkt im Inhaltsverzeichnis.

 

Absolut praxisnah

Ich habe beim Lesen gemerkt, dass die Autoren genau wissen, wovon sie reden. Alle Tipps sind sofort umsetzbar und wirken sich positiv auf die Besucherzahlen und insbesondere die Verweildauer auf dem Blog aus.
Contra

Tendenziell für Anfänger im Blogbusiness

Ich würde sagen, das Buch ist zu 70 Prozent für Anfänger und zu 30 Prozent für Profis geschrieben. Aber selbst das ist keine wirkliche Kritik, da auch fortgeschrittene Blogger hier viele wertvolle Informationen finden, von denen sie einige mit Sicherheit noch nicht kannten.

 

Fazit

Mit dem Buch „Blog Boosting“ haben Robert Weller und Michael Firnkes aus meiner Sicht ein neues deutschsprachiges Standardwerk im Bereich der privaten und kommerziellen Bloggens geschaffen. Die Tipps sind fundiert, absolut praxisnah und sofort anzuwenden.

Hier kannst du das Buch bei Amazon bestellen.

(Visited 30 times, 1 visits today)

Ein Kommentar

  1. Klingt wirklich interessant. Wichtig ist mir immer, dass es praxisnah geschrieben ist. Aber das scheint ja der Fall zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.