Nebenberuflich zum Betriebswirt

Die Seite für die nebenberufliche Weiterbildung zum staatlich geprüften Betriebswirt

Brainfood Rezepte
Brainfood Rezepte

Brain food und Brainfood Rezepte: Die beste Nahrung fürs Gehirn

| Keine Kommentare

Heute mal ein Artikel zur Frage „Was ist Brain Food?“ und „Kann man sich durch Brainfood Rezepte schlau essen?“. Hier findest du Rezepte für die Nahrung fürs Gehirn. Bitte unbedingt beachten: Die folgende Auflistung ist aus meinen Erfahrungen zusammengetragen und stellt lediglich persönliche Meinungen und Ansichten dar. Sie erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder wissenschaftliche Genauigkeit. Eine Haftung für negative Folgen aus der Anwendung der Tipps kann nicht übernommen werden.

Was ist Brain Food?

Brain Food sind gesunde Lebensmittel, die dein Gehirn dabei unterstützen, leistungsfähig zu bleiben oder zu werden. So wie Obst und Gemüse gesund für den gesamten Körper sind, stellt Brain Food eine optimale Nahrung fürs Gehirn dar.

Kann man durch die Brainfood Rezepte wirklich intelligenter werden?

Ja und Nein. Das Brain Food verbessert nicht direkt den IQ einer Person und auch Allgemeinwissen oder mathematische Fähigkeiten lassen sich natürlich nicht essen. Es geht hier aber um etwas Anderes: Das Brain food hilft bei einer besseren Konzentration und einem längeren Durchhaltevermögen bei fordernden Aufgaben. Die Nahrung fürs Gehirn unterstützt dein Gehirn definitiv bei einer besseren Leistungsfähigkeit.

Was sind die besten Brain Food Lebensmittel?

Folgende Lebensmittel sind gemäß Studien als Brain Food besonders geeignet:

  • Algen                         
  • Annanas
  • Avocado
  • Banane
  • Beeren
  • Brokkoli
  • Eier
  • Grüner Tee
  • Hefe
  • Knoblauch
  • Milchprodukte
  • Muskatnuss
  • Nüsse
  • Olivenöl und Rapsöl
  • (Fetter) Seefisch
  • Soja
  • Traubensaft
  • Zwiebeln

brain food lebensmittel

Wenn Studenten kochen, dann soll es auch gesund sein: Fünf Brainfood Rezepte

Smoothie mit Beeren und Aprikose  

  • 2 Aprikosen
  • Wahlweise 50 Gramm Blau- oder Himbeeren, alternativ andere Beeren nach persönlichem Geschmack
  • 100 ml Sojamilch
  • 100ml Fruchtsaft, je nach persönlichem Geschmack bspw. Orangen- oder Apfelsaft
  • 1 Teelöffel Bienenhonig
  • 1 Teelöffel Olivenöl
  • 1 Teelöffel Zitronensaft, wahlweise frische gepresst oder Konzentrat

  Die Früchte klein schneiden und alles mit dem Stabmixer pürieren. Schmeckt gekühlt besonders gut.  

 

Der Klassiker des Brain Food und der Brainfood Lebensmittel: Das Studenten-Futter   Hier ein Brain Food, was mit die beste Nahrung fürs Gehirn darstellt: Das gute alte Studentenfutter. Gibt es in jedem Lebensmittelgeschäft. Aber Vorsicht: Eine handvoll genügt, 200 Gramm Studentenfutter haben über 1.000 Kalorien!  

 

Quark mit Äpfeln und Nüssen:   Nüsse sind die ideale Nahrung fürs Gehirn, in Verbindung mit Milchprodukten kommt ihre gesamte Leistungsfähigkeit zur Geltung. Deswegen dieses Rezept.  

  • 150 Gramm Quark, idealerweise Magerquark
  • 1 Esslöffel Wasser
  • 1 Teelöffel Zitronensaft, entweder frisch gepresst oder Konztentrat
  • Ein halber Apfel
  • 30 Gramm Nüsse nach Geschmack

  Den Quark mit dem Wasser verrühren und cremig schlagen. Anschließend den Zitronensaft unterrühren. Nun den Apfel grob klein schneiden und mit den Nüssen unterrühren.  

 

Der Party Dip als Nahrung fürs Gehirn:  

  • 1 Paprika nach Geschmack (mir schmeckt rote Paprika dazu am Besten)
  • 100 Gramm Nüsse, ich empfehle Cashew Kerne
  • 150 Gramm Frischkäse
  • Parikapulver

  Alles klein schneiden und schön vermengen. Der Renner auf Partys.  nahrung fürs gehirn

 

Das Brain Food Rezept für Mittags: Nudeln mit Brokkoli  

  • 120 Gramm Nudeln nach persönlichem Geschmack
  • 80 Gramm Brokkoli
  • ½ Knoblauchzehe
  • Wer mag: Parmesan nach persönlichem Geschmack
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • 30 Gramm Nüsse

 

  • Brokkoli fünf Minuten im kochenden Wasser garen, anschließend in ein Sieb abgießen. Parallel dazu Nudeln entsprechend der Packungsangabe kochen.
  • Knoblauch anbraten, Brokkoli nach zwei bis drei Minuten dazugeben.
  • Nudeln nach etwa fünf Minuten dazu geben und noch mal fünf Minuten lang dünsten. Anschließend auf den Teller geben und nach persönlichem Geschmack mit Parmesan garnieren oder eben nicht.




 

Hast du auch ein Lieblings Brain Food oder bestimmte Brainfood Rezepte? Gerne kannst du deine Nahrung fürs Gehirn in das Kommentarfeld schreiben.

Ich würde mich freuen, wenn du diesen Artikel teilst!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Consent Management Platform von Real Cookie Banner