Nebenberuflich zum Betriebswirt

Die Seite für die nebenberufliche Weiterbildung zum staatlich geprüften Betriebswirt

Fehler im Lebenslauf

Neue Serie: Bewerbungen nach dem erfolgreichen Abschluss der Weiterbildung zum staatlich geprüften Betriebswirt (DIN 5008)

| Keine Kommentare

Hast du mal überlegt, wie es nach dem erfolgreichen Abschluss deiner Weiterbildung zum staatlich geprüften Betriebswirt weitergeht? Vielleicht möchtest du dich bei einem anderen Arbeitgeber bewerben oder du hast die Weiterbildung genau deswegen gemacht, weil du mit deinem aktuellen Arbeitgeber nicht zufrieden bist.

Heute ist der Start einer Serie zum Thema „richtig und erfolgreich bewerben“. Dieser Artikel behandelt das richtige Format bei Bewerbungen und die entsprechenden Vorgaben (DIN 5008).

 

Das richtige Format bei der Bewerbung (die DIN 5008)

Für Bewerbungen ist ebenso wie für Geschäftsbriefe die DIN 5008 verbindlich vorgegeben. Das Ganze ist etwas trocken, aber trotzdem wichtig. Fehler im Briefkopf bei der Bewerbung sollten nach Möglichkeit vermieden werden. Wie sagt man so schön, „der erste Eindruck ist entscheidend“.

 

Der Briefkopf der Bewerbung

Normvorgaben beim Briefkopf der Bewerbung gemäß DIN 5008:

  • Der Absender wird mit einem Abstand von 1,69 Zentimeter vom oberen Blattrand eingetragen. Hier empfehle ich dir, deine Absenderdaten in die Kopfzeile einzutragen. Vom rechten Blattrand ist ein Abstand von mindestens 10,97 Zentimeter einzuhalten, vom linken mindestens 2,41 Zentimeter. Der Grund für den Abstand vom rechten Rand kommt nach von postalischen Bewerbungen auf Papier. Das Sichtfenster im Briefumschlag hat einen Abstand von eben jenen 10,97 Zentimetern. Wenn der Absender länger ist, kann man diese Daten nicht mehr durch das Sichtfenster sehen.
  • Nun kommt es zum Empfänger. Dieser wird mit maximal neun Zeilen in den Briefkopf der Bewerbung eingetragen. Der minimale Abstand zum rechten Blattrand beträgt ebenfalls 10,97 Zentimeter. Wenn du mit Microsoft Word arbeitest, solltest du über „Datei“ auf „Seite einrichten“ klicken und einen Abstand von 4,5 Zentimeter zum oberen Seitenrand einstellen. So erscheint der Empfänger im Sichtfenster deiner Bewerbung, auch wenn du sie per Post verschickst.
  • Das Datum wird in die zehnte Zeile von oben eingetragen, auch wenn du zum Beispiel für die Adresse nur vier Zeilen gebraucht hast. Der Abstand zum rechten Blattrand beträgt 0,81 Zentimeter. Wenn du Microsoft Word für das Schreiben deiner Bewerbung nutzt, kannst du einen rechtbündigen Tabstopp setzen.

 

So viel zum Briefkopf deiner Bewerbung. Hier ein Beispiel.

Briefkopf Bewerbung

Was ist die richtige Schriftart für Bewerbungen?
Hier gibt es gemäß der DIN 5008 keine direkten Vorgaben, aber Empfehlungen.

Empfohlen werden die Schriftarten Arial, Verdana, Helvetica oder Times New Roman. Wichtig ist aber, dass du eine einheitliche Schriftart für deine Bewerbung nutzt, also keine unterschiedlichen Schriftarten im Anschreiben und Lebenslauf. Das macht einen schlechten Eindruck.

 

Welche Schriftgröße ist gemäß der DIN 5008 in Bewerbungen vorgegeben?

Du Schriftgröße beträgt zehn bis zwölf Punkt. Welche Schriftgröße du wählst, bleibt dir überlassen.

 

Der Betreff bei Bewerbungen gemäß DIN 5008

Auf das Wort „Betreff“ wird mittlerweile grundsätzlich verzichtet, auch wenn das früher anders war. Der Betreff kommt grundsätzlich zwei Zeilen unter das Datum und wird fett gedruckt.

Wenn eine Kennziffer für die Stellenausschreibung angegeben ist, kannst du diese direkt unter den Betreff eintragen

Beispiel:

Bewerbung für eine Tätigkeit als Personalreferent.

Kennziffer 2015-083-JF

 

Die Anrede bei deiner Bewerbung

Wenn ein Ansprechpartner in der Stellenausschreibung angegeben ist, kannst du diesen direkt ansprechen, beispielsweise „Sehr geehrte Frau Müller“ oder „Sehr geehrter Herr Schmidt“. Die Anrede kommt mit einem Abstand von zwei Zeilen unter den Betreff.

 


Bei Bewerbungen auf Papier: Spare nicht am falschen Ende

Das richtige Papier bei Bewerbungen

Bitte achte darauf, dass du kein billiges 08/15 Druckerpapier benutzt. Im Fachhandel gibt es 100 bzw. 120 Gramm Papier. Das bedeutet, dass ein Quadratmeter des Papiers das entsprechende Gewicht hat.

Mach mal einen Praxistest: Druck deine Bewerbung auf billigem Druckerpapier und einmal auf dem guten aus. Fass sie an und du wirst einen Unterschied merken. Es gibt Menschen, die müssen etwas anfassen, um es besser zu verstehen. Diese Menschen lernen in der Regel am Besten nach dem haptischen oder motorischen Lernytyp.



Jetzt bei büroshop24: Pappordner 8,0 cm schwarz für nur 0,81 € (inkl. MwSt.)! Nur bis zum 02.06. und nur solange der Vorrat reicht!


 

Verwende keine Bewerbungsmappen

Bewerbungsmappen sind für Personaler schrecklich. Wenn man diese Mappen aufklappt, haben sie eine Breite von drei DIN A4 Seiten. Das ist extrem unhandlich.

Besser sind die so genannten Klemmschienen. Wenn du mehrere Blätter hast, schiebst du die Klemmschiene links über deine Blätter. So sind sie fixiert. Hier kannst über den Suchbegriff „Klemmschiene“ günstig bestellen.

Ich würde mich freuen, wenn du diesen Artikel teilst!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Consent Management Platform von Real Cookie Banner